Datenschutzordnung

nach der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)


 

Der Bürgerinnen- und Bürgerverein Osnabrück e.V. (BVK) ist für die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung, Übermittlung, Einschränkung und Löschung der personenbezogenen Daten der Vereinsmitglieder verantwortlich. Die Mitglieder können sich an die Vorstandsmitglieder des Vereins über die nachstehende Anschrift wenden.

Bürgerinnen- und Bürgerverein Osnabrück e.V.

c/o Manfred Haubrock, Adolfstr. 23, 48078 Osnabrück

Email: Manfred.Haubrock@t-online.de

Ttel. 0541 47603


 

Der BVK hat laut Beschluss des Vorstandes vom 25. Juni 2018 die folgende Datenschutzregelung beschlossen. Es ist vorgesehen, diese Datenschutzordnung auf der nächsten Jahreshauptversammlung der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorzulegen.

Zum Zweck

  • der Verfolgung der Vereinsziele

  • der Betreuung und Verwaltung der Mitgliedschaft

  • der Information über Veranstaltungen

  • der Einziehung des Mitgliedsbeitrages

werden die unten aufgeführten personenbezogenen Daten der Mitglieder, soweit sie für die jeweiligen Mitglieder zutreffen, erhoben, verarbeitet und genutzt.

  • Vorname

  • Zuname

  • Geschlecht

  • Akademische Grade

  • Anschrift (Ort, Strasse. Hausnummer)

  • Telefonnummer

  • Faxnummer

  • E-Mail-Adresse

  • Homepage

  • Eintrittsdatum

  • Vereinsstatus (Einzel-/Familienmitgliedschaft)

  • Zahlungsart

  • Bankverbindung (BIC,IBAN)

  • Fotografien.

Soweit Mitglieder sich für das SEPA-Lastschriftverfahren entschieden haben, werden Vorname, Zuname, ggfs. Akademischer Grad und die relevante Bankverbindung an die Sparksse Osnabrück, Wittekindstr. 17 – 19, 49074 Osnabrück, übermittelt. Die Sparkasse hat ihrerseits die datenschutzrechtlichen Vorschriften der Datenschutz.-Grundverordnung schriftlich festgelegt.

Die Verarbeitungstätigkeiten sind in einem Verzeichnis des Vereins schriftlich festgehalten. Dieses Verzeichnis beinhaltet sowohl die Tätigkeiten als auch die zuständigen Ansprechpartner bzw. verantwortlichen Vorstandsmitglieder.

Die im Rahmen der vorstehend genannten Zwecke erhobenen persönlichen Daten werden unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) erhoben, verarbeitet, genuzt, übermittelt, ggfs. eingeschränkt und gelöscht.

Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung,Übermittlung, Einschränkung und Löschung der Mitgliederdaten erfolgt auf der freien Entscheidung der Betroffenen, die im Rahmen der freiwilligen Einwilligungserklärung getroffen wird. In diesen Einwilligungserklärungen werden die Mitglieder ausreichend und verständlich darüber informiert, welche Daten aufgrund der Einwilligung für welche Zwecke vom Verein verwendet werden.

Der Verein weist im Rahmen dieser Datenschutzordnung auch darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschuztes getroffen worden sind. Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken für eine eventuelle Persönlichkeitsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewußt, dass

  • die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen,

  • die Vertraulichkeit, die Unverletztlichkeit, die Echtheit und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten im Internet nicht garantiert werden kann.

Diese Datenschutzordnung des BVK wird als Menupunkt unter der Bezeichnung „Datenschutz“ auf der Homepage des Vereins ( https://www.kathrinenviertel.net) hinterlegt, damit der Nutzer die Datenschutzerklärung jederzeit abrufen kann.

Die Mitglieder werden in der Einwilligungserklräung darüber informiert, dass der Verein nach der DS-GVO der Verpflichtung nachkommt, die Betroffenenrechte (Auskunfts-, Löschungs-, Einschränkungs- und Widerspruchrechte, Recht auf Datenübertragbarkeit) anzuwenden. In diesem Kontext ist ein Vorstandsmitglied bzw. sind die Vorstandsmitglieder des Vereins verantwortlich für die Umsetzung dieser Rechte.

Zudem ist gesichert, dass die Mitglieder ihr Beschwerderecht in Anspruch nehmen können.

Sein Einverständnis kann ein Mitglied ohne nachteilige Folgen verweigern bzw. jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Widerrufserklärung und/oder ein Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zu richten an den Bürgerinnen- und Bürgereverin Katharinenviertel Osnabrück e.V.

Die Mitgliedsdaten werden unverzüglich gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt, wenn das Mitglied seine Einwilligung wideruft,, Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt, bei Austritt aus dem Verein oder beim Tod des Mitglieds. Eine Löschung der Mitgliederdaten erfolgt zudem, wenn eine unrechtmäßige Verarbeitung verliegt und/oder eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung der Daten exisitiert.


 

Osnabrück, den 25. Juni 2018 Unterschriften der Vorstandsmitglieder

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage des Bürgerinnen- und Bürgervereins Katharinenviertel in Osnabrück